LOADING
PREV
NEXT
http://wtv-schwimmen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.anfaengergk-is-193.JPG
http://wtv-schwimmen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.jugendgk-is-193.JPG
http://wtv-schwimmen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.leistungsgk-is-193.JPG
http://wtv-schwimmen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.Mastersgk-is-193.jpg
http://wtv-schwimmen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.krafttraininggk-is-193.jpg

Anfängerschwimmen

Der Nachwuchs lernt bei uns neben der Wassergewöhnung und -bewältigung auch erste technische Fertigkeiten. Hier bestreiten die Kleinen auch ihre ersten Wettkämpfe

Jugend

Regelmäßig werden Veranstaltungen für die Jugend geplant, die den Zusammenhalt und die Gruppe stärken sollen!

Leistungsmannschaft

Die Leistungsmannschaft hat eine Stärke von 20 Schwimmern, die zwischen 13 und 20 Jahren alt sind. Dabei sind sie zahlreich auf Bezirks-, aber auch auf Landesmeisterschaften vertreten.

Masters

In der Mastersmannschaft gehen Schwimmer der Altersklasse 20 bis zur AK 60 an den Start. Dabei schwimmen "alte Hasen" mit jahrzehntelanger Erfahrung zusammen mit Neueinsteigern und ergänzen sich hervorragend.

Krafttraining

Zum gezielten Kraftaufbau für das Schwimmen bieten wir auch ein Krafttraining an. Sowohl für die Jüngeren - dort in spielerischer Form -, als auch für die Leistungsmannschaft.

3 Medaillen bei Herbstmeisterschaften OWL

Mia Marie Bittner gewinnt über die schwere Strecke von 200 m Schmetterling eine SilbermedailleBei den Herbstmeisterschaften des Bezirks OWL stellten sich 6 WTV-Schwimmer ihrer Konkurrenz von knapp 250 Aktiven. Die jüngste Schwimmerin war Marie Landwehrjohann. Eine neue Bestzeit über 100 m Brust von 1:35,60 (5 Sekunden unter der bisherigen Bestzeit) ließen sie leider nicht über einen guten 8. Platz hinaus kommen. Ebenfalls mit Bestzeit endeten die 200 m Schmetterling für Mia Marie Bittner. Nach 3:09,73 Minuten konnte sie sich über eine Silbermedaille freuen.

Die Männer des WTV traten seit langer Zeit erstmals wieder mit einer Staffel bei den Meisterschaften auf. Dabei wurden die Routiniers Nils Großerohde, Julian Hohenstein und Kevin Pülke durch die Premiere von Christopher Kerber verstärkt. Die drei schnellsten Brustschwimmer des Bezirks: Auf Platz 3 der Wiedenbrücker Nils Großerohde neben seinem ehemaligen Vereinskollegen und Sieger Patrick Zelichowski.Nach 4 x 50 m Kraul schlug Schlussschwimmer Christopher in einer sehr guten Zeit von 1:49,29 als Sechster an. Kevin Pülke startete über seine Paradestrecke 50 m Schmetterling. Mit 27,69 Sekunden blieb er deutlich unter der erforderlichen Pflichtzeit. Ebenfalls mit Bestzeit beendete Julian Hohenstein die 100 m Rücken. Nach 1:06,23 Minuten schlug der junge Student mit neuer Bestzeit an.

Der Sprintspezialist Nils Großerohde startete über 50 m Brust und Kraul. In beiden Disziplinen konnte er im Finale die Bronzemedaille erzielen. Trotz äußerst guter Zeiten musste er sich etwas über die schnelleren Vorlaufzeiten ärgern.